Trockene, empfindliche Haut


Die sogenannte Hornschicht besteht aus einzelnen Hautzellen, die durch den sogenannten Zellkitt miteinander verbunden sind. Dieser «Mörtel» spielt für das Aussehen unserer Haut eine entscheidende Rolle. 

Ist der «Mörtel» zwischen den Hautzellen zu trocken, kann er die Hautzellen nicht optimal miteinander «verkleben». Die Hautzellen haften nicht richtig aneinander und die Haut sieht schuppig und spröde aus, bis hin zur Bildung von Trockenheitsekzemen. Feuchtigkeit kann zu stark verdunsten. Die Haut ist trocken und kann spannen. Schadstoffe von außen können durch eine poröse Barriere verstärkt eindringen und die Haut reizen. Die Haut juckt, ist gerötet und irritiert.

Image
Image

Normale Haut mit intakter Hautbarriere (Mörtel).


Image
Image

Trockene Haut mit geschädigter Hautbarriere.